Schaden und Verkehr

Schadensersatz ist ein Begriff, der auch dem juristischen Laien ohne weiteres geläufig ist. Welch unterschiedlichste Formen sich dahinter verbergen und welche einzelnen Ansprüche dem Geschädigten – beispielsweise im Rahmen eines Verkehrsunfalls – tatsächlich zustehen, ist wiederum nur den wenigsten geläufig: Abrechnung auf Reparaturkosten- oder Totalschadenbasis, Wiederbeschaffungswert abzüglich Restwert, Nutzungsausfallentschädigung, Vorhaltekosten, Unfallnebenkostenpauschale sind dabei nur wenige derjenigen Schlagworte, die unsere Anwälte nicht nur vom Namen her beherrschen, sondern Ihnen sowohl erläutern als auch dem Anspruchsgegner gegenüber richtig anwenden können.

Die Betreuung des Mandanten umfasst dabei – am Beispiel des Verkehrsunfall bleibend – nicht nur die Geltendmachung der eigenen Ansprüche, sondern auch die Korrespondenz mit der eigenen Haftpflicht-, Kasko- und/oder Rechtsschutzversicherung.

Eine Verzahnung ergibt sich in diesem Bereich mit dem Ordnungswidrigkeitenrecht. Sollte die zuständige Behörde der Auffassung sein, Ihnen gegenüber ein Bußgeld- oder gar Verkehrsstrafverfahren einzuleiten, so ist Ihre sachgerechte Betreuung und Vertretung auch in dieser Hinsicht gewährleistet.